Daniel Thiem weiterhin Steuermann

Schwürbitz. Am vergangenen Samstag trafen sich die Mitglieder der Jungen Union Schwürbitz im Pfarrzentrum, um im Rahmen einer Hauptversammlung die Vorstandschaft neu zu wählen, wobei Daniel Thiem weiterhin erster Vorsitzender bleibt.

Die vielen wichtigen Gäste würden zeigen, so Thiem in seiner Begrüßung, dass die Arbeit der Junion Union positiv aufgenommen werde.

Der neu gewählte designierte Bürgermeister der Großgemeinde, Helmut Fischer, sprach sich in seinem Grußwort für mehr ehrliche und sachliche Diskussionen in der Politik aus. Er ermutigte die Jugendlichen dazu, sich etwas zu trauen, auch wenn man manchmal vielleicht mit seiner Meinung aneckt. Politik sei schließlich dazu da, seine Meinung ehrlich kundzutun und sich nicht verstellen zu müssen. Dennoch müssten Sachlichkeit und Respekt immer oberste Priorität haben. Er zeigte sich erfreut, dass die Gemeinde Michelau in der Jungen Union Schwürbitz eine stets aktive politische Nachwuchsorganisation vorzuweisen hat. In seinem Bericht erwähnte Vorsitzender Daniel Thiem sowohl eine kulturelle Bildungsfahrt nach Würzburg als auch die die traditionellen Christbaumsammelaktionen, bei deren Durchführung Jochen Weber mit seinem Gerät wie immer eine maßgebliche Rolle gespielt hätte. Auch auf Landesebene habe man durch mehrere Schreiben, u. a. an Ministerpräsident Stoiber, auf sich aufmerksam gemacht, wobei nicht vor konstruktiver Kritik an der eigenen Partei zurückgeschreckt wurde. Dass man sparsam gewirtschaftet habe und sich der Kassenstand erhöht hätte, wurde im Kassenbericht von Schatzmeister Thomas Höppel deutlich. Auch die Mitgliederzahl von momentan 26 politisch engagierten Jugendlichen sei im höchsten Maße erfreulich.

JU-Kreisvorsitzender Michael Vogel bestätigte, dass die Junge Union sich auch auf Kreisebene hervorragend einbringe. Seitens der örtlichen CSU bedankten sich die Gemeinderäte Hans Fischer und Carlo Scheidt für die gute Zusammenarbeit und die Hilfe bei den Wahlen.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Vorsitzender Daniel Thiem in seinem Amt bestätigt. Neben den bisherigen Stellvertretern Tobias Fischer und Ralf Taumann wurde Johannes Kraus neu in dieses Amt gewählt. Thomas Höppel wird weiterhin die Finanzen verwalten. Dem bewährten Schriftführer Wenzel Widenka wurde mit Michael Orlishausen ein Stellvertreter zur Seite gestellt. Der erweiterte Vorstand besteht aus Martin Thierauf, Andreas Korte, Michael Czekala, Daniel Motschenbacher, Stefanie Müller und Jochen Weber. Die Kasse werden Carlo Scheidt und Richard Gnanapiragasam prüfen. Die Vertretung des Ortsverbandes bei der Kreisversammlung übernehmen Daniel Thiem, Thomas Höppel, Wenzel Widenka, Ralf Taumann und Tobias Fischer.

Helmut Fischer wusste schließlich gekonnt und äußerst interessant, teils sogar amüsant, aus dem politischen „Nähkästchen zu plaudern“. Speziell ging er auf persönliche Erfahrungen während des Bürgermeisterwahlkampfes ein. Leider sei zu beobachten, dass es an politischem Nachwuchs mangle, der die momentanen Erfolge für die Zukunft sichern könnte.

Hier hakte CSU-Vertreter Georg Vogel jun. ein und appellierte an die neu gewählte Vorstandschaft, auch das Ziel Kommunalwahl 2008 nicht aus den Augen zu verlieren: Es sei Pflicht der Jungen Union, sich dort mit einer eigenen Liste einzubringen.

Christian Barth, Kreisvorsitzender in spe, stellte sich kurz vor und bat bei den Schwürbitzern um Unterstützung für seine zukünftige Aufgabe als Kreisvorsitzender. Daniel Thiem gab schließlich bekannt, dass dieses Jahr eine Fahrt nach Regensburg durchgeführt werden soll und bedankte sich gleichzeitig für das ihm und dem Vorstand gezeigte Vertrauen.

-th- 

Zurück